STÄDTEBAUFÖRDERUNG IM UNTERSUCHUNGSGEBIET
„ORTSZENTRUM GEMEINDE SCHÖNBERG“

Information und Beteiligung zu vorbereitenden Untersuchungen in der Gemeinde Schönberg

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Schönberg, liebe Interessierte!

Mit der Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ haben wir als Gemeinde Schönberg die Chance, unsere Zukunft mit finanzieller Unterstützung von Bund und Land zu gestalten.

Anspruch des Förderprogramms ist es, die Zentren als Standorte für Wirtschaft und Kultur sowie als Orte zum Wohnen, Arbeiten und Leben zu erhalten und gemäß der sich ändernden Anforderungen zu entwickeln.

Um als Gemeinde Fördermittel erhalten und Maßnahmen umsetzen zu können, muss die Durchführung von sogenannten vorbereitenden Untersuchungen (VU) gemäß Baugesetzbuch und die Erstellung eines integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (IEK) erfolgen.

Seit Oktober 2020 ist die BIG Städtebau GmbH beauftragt, gemeinsam mit der Gemeinde diese vorbereitenden Untersuchungen für das festgelegte Untersuchungsgebiet „Ortszentrum Gemeinde Schönberg“ durchzuführen und ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept zu erarbeiten. Dies bietet auch Ihnen als Bewohnerinnen und Bewohnern die Gelegenheit, die Entwicklung vom „Ortszentrum Gemeinde Schönberg“ mit Städtebauförderungsmitteln für öffentliche und private Investitionen aktiv zu unterstützen und mitzugestalten.

Im IEK werden Ziele und konkrete Maßnahmen benannt, welche mit Blick auf die nächsten zehn bis 15 Jahre notwendig sind, um das „Ortszentrum Gemeinde Schönberg“ gemäß den aufgestellten Zielen zu entwickeln.

Zur Erreichung der Ziele ist der Einsatz von Fördermitteln insbesondere in den Bereichen Aufwertung von öffentlichen (Frei-) Räumen, Instandsetzung und Modernisierung von stadtbildprägenden Gebäuden, Erneuerung und Herstellung von Straßen, Wegen, Plätzen, Beseitigung von Leerständen, Ausbau stadtverträglicher Mobilität oder auch Wiederbelebung minder genutzter Gebäude und Flächen vorgesehen.

Diese Internetseite informiert Sie über den Prozess der Durchführung der VU und Erstellung des IEK und lädt Sie ein, sich aktiv zu beteiligen. Sagen Sie uns Ihre Meinung! Sie sind die Vor-Ort-Expertinnen und -Experten! Sie wissen, was Ihnen fehlt, worauf Sie Wert legen, was geändert, aber auch unbedingt erhalten und bedacht werden soll.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Anregungen!

Ihr Peter A. Kokocinski
Bürgermeister Gemeinde Schönberg

Beteiligungsergebnisse


Die erste Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung ist abgeschlossen und auch die zwei Informations- und Beteiligungsaktionen auf dem Wochenmarkt waren ein voller Erfolg!

Vielen Dank für Ihr zahlreiches und konstruktives Mitwirken. Ihre Beiträge auf dieser Webseite, den Fragebögen sowie Ihre Meinungen und Ideen von den Wochenmarkt-Aktionen wurden ausgewertet. Hierüber konnten wir weitere Informationen über das Untersuchungsgebiet aus erster Hand erfahren. Diese Informationen fließen in die Konzeptentwicklung ein, um passgenaue und geeignete Maßnahmen zu entwickeln.

Ihre Beiträge im Rahmen der digitalen Beteiligung wurden in einer Dokumentation zusammengefasst. Diese können Sie sich hier herunterladen.

 

Was ist bisher geschehen?


Was sind die nächsten Schritte?

//  Einbezug der Erkenntnisse aus dem Verkehrsgutachten in die Erarbeitung von VU+IEK

// Abstimmungen mit der Gemeinde und dem Ministerium

// Öffentliche Infoveranstaltung

//…

Ab April 2022
März 2022

2. Sitzung der Lenkungsgruppe

In einer zweiten Sitzung hat sich die Lenkungsgruppe über Leitlinien und Entwicklungsziele sowie erste Maßnahmenideen für das Ortszentrum Schönbergs ausgetauscht.

1. Sitzung der Lenkungsgruppe

Die Lenkungsgruppe, die den Prozess zu VU+IEK als Steuerungsgremium begleitet und sich aus Vertretenden sowie Meinungsträgerinnen und Meinungsträgern der Gemeinde Schönberg zusammensetzt, hat in einer ersten Sitzung über die Ergebnisse der Bestandsaufnahme, den Stand der Beteiligungen sowie erste Entwürfe für Leitlinien und Ziele diskutiert.

Dezember 2021
Juli - August 2021

Auswertung der Beteiligung

Die erste digitale und analoge Beteiligung der Öffentlichkeit ist abgeschlossen und wird ausgewertet. Eingebrachte Informationen fließen in die Konzepterarbeitung, um passgenaue und geeignete Maßnahmen zu entwickeln. Alle Beiträge im Rahmen der Beteiligung werden in einer Dokumentation zusammengefasst. Die Dokumentation können Sie hier herunterladen.

Einzelhandelskonzept

Beauftragung und Beginn der Erstellung eines Einzelhandelskonzepts als Voraussetzung für den Erhalt von Städtebauförderungsmitteln

Juni 2021
Juni - Juli 2021

Beteiligung von Personen mit Grundeigentum

Alle Eigentümerinnen und Eigentümer im Untersuchungsgebiet „Ortszentrum Gemeinde Schönberg“ wurden gemäß Baugesetzbuch im Rahmen einer Befragung angeschrieben und um Informationen gebeten. Die Befragung lief bis zum 20.07.2021.

Digitale Information und Beteiligung

Die Gemeinde Schönberg hat diese Online-Präsenz als Informations- und Beteiligungsmöglichkeit für alle Interessierten geschaltet. Sie dient als ergänzende Grundlage für die im nächsten Schritt abschließende Analyse und Bewertung der Bestandssituation sowie die Erstellung eines integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts.

Seit Juni 2021
März/Juni 2021

Information und Beteiligung auf dem Wochenmarkt

An zwei unterschiedlichen Terminen konnte die Bevölkerung coronakonform auf dem Wochenmarkt informiert und beteiligt werden. Hierbei konnte die interessierte Öffentlichkeit in Wegetagebüchern ihre täglichen Wege innerhalb des Ortszentrums skizzieren sowie auf einer Karte Stärken und Schwächen verorten. Auf Basis von sogenannten Wegetagebüchern wurde an zwei unterschiedlichen Terminen eine Befragung auf dem Wochenmarkt durchgeführt. Die Ergebnisse fließen im Rahmen der Auswertung der Beteiligung in VU und IEK ein.

Analyse und Bewertung der Bestandssituation

In einem ersten Schritt wurde eine Bestandsaufnahme innerhalb des Untersuchungsgebiets durchgeführt. Dazu haben Mitarbeitende der BIG Städtebau GmbH die Gebäude, den öffentlichen Raum, die Nutzungsstruktur sowie die technische und soziale Infrastruktur durch Vor-Ort-Begehungen erfasst und ausgewertet. Auch die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange wurden gemäß Baugesetzbuch am Verfahren beteiligt.

 

November 2020 - Juli 2021
Ende 2019 - 2021

Fortschreibung des Verkehrsgutachtens

Das bereits 2010 erstellte Verkehrskonzepts wird von der Wasser- und Verkehrs-Kontor GmbH (WVK) fortgeschrieben. Aktuelle themenbezogene Daten für das Untersuchungsgebiet werden in VU und IEK mit aufgenommen.

Beginn von VU und IEK

Der Auftrag zur Durchführung der vorbreitenden Untersuchungen (VU) und der Erstellung des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (IEK) wurde an die BIG Städtebau GmbH vergeben. Folgende Aufgabe wurde definiert: Erarbeitung einer Strategie für ein lebensfähiges Ortszentrum, um die zukünftige Entwicklung der Gemeinde und des Umlands zu sichern, städtebauliche Missstände und Potenziale im abgegrenzten Untersuchungsgebiet zu identifizieren und Handlungsschwerpunkte zu konkretisieren. In der späteren Umsetzung von Maßnahmen sollen die vorgefundenen Missstände durch den nachvollziehbaren Einsatz von Städtebauförderungsmitteln aktiv behoben werden.

Ende 2020
2019 - 2020/21

Programmaufnahme und Einleitung

Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadt und Ortsteilzentren“ mit dem Untersuchungsgebiet „Ortszentrum Gemeinde Schönberg“ und Einleitung vorbereitender Untersuchungen (VU). 2021 erfolgte die erneute Einleitung nach förmlicher Abstimmung und Anpassung des Untersuchungsgebiets.

FAQ - Häufig gestellte Fragen


Im Folgenden haben wir häufig gestellte Fragen beantwortet.

  • Was ist unter Städtebauförderung zu verstehen?

    Bund und Länder stellen in den Programmen der Städtebauförderung Finanzhilfen für Investitionen in die Erneuerung und Entwicklung von Städten und Gemeinden bereit. Damit sollen Kommunen als Wirtschafts- und Wohnstandorte gestärkt werden.

  • Welches Ziel verfolgt das Städtebauförderungsprogramm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren, in welches Schönberg aufgenommen wurde?

    Übergeordnetes Ziel dieses Programms ist es, das Zentrum der teilnehmenden Kommunen als Standorte für Wirtschaft, Kultur sowie als Orte zum Wohnen, Arbeiten und Leben zu erhalten und weiter zu entwickeln.

  • Wie hoch ist die Förderung für die Gemeinde?

    Die Fördermittel des Bundes werden durch Mittel der Länder und der Kommunen ergänzt. Bund, Land und die jeweilige Kommune sind mit je einem Drittel beteiligt. Die Gesamthöhe der Fördermittel für die Gemeinde Schönberg ist nicht vorab festgelegt. Die Gemeinde kann jährlich Fördermittel beantragen.

  • Was muss die Gemeinde tun, um Fördermittel aus der Städtebauförderung zu erhalten?

    Nach erfolgreicher Aufnahme in das Förderprogramm müssen als weitere Voraussetzung für den Erhalt von Fördermitteln die vorbereitenden Untersuchungen (VU) inklusive des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (IEK) durchgeführt bzw. erstellt werden. Danach kann die Kommune jährlich Fördermittel für die Umsetzung der vorgesehenen Maßnahmen im dann festgelegten Fördergebiet beantragen.

  • Was umfassen die vorbereitenden Untersuchungen (VU) und das integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept (IEK)?

    Die vorbereitenden Untersuchungen inklusive des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (kurz VU und IEK) umfassen grob folgende Bestandteile:

    / Bestandsanalyse und Identifikation von städtebaulichen Missständen im Untersuchungsgebiet

    / Prozessbegleitende Beteiligung und Information der Öffentlichkeit und weiteren Akteursgruppen

    / Definition von Entwicklungszielen und Maßnahmen zur Zielerreichung

    / Abwägung der Notwendigkeit eines Sanierungsverfahrens

    / Vorschlag zur Abgrenzung des Fördergebiets

    VU und IEK werden in einem Bericht zusammengefasst. Zum Bericht gehören auch diverse Plandarstellungen.

  • Was passiert mit meinen Ideen und Anregungen, die ich zu VU+IEK abgebe?

    Alle Anregungen und Ideen werden sorgfältig ausgewertet und fließen in die Definition der Entwicklungsziele und Maßnahmen mit ein. Daneben wird im Anschluss die Dokumentation der Beteiligung online zur Verfügung gestellt.

Warum beteiligen wir Sie?


Die Gemeinde Schönberg plant Fördermittel der Städtebauförderung in Anspruch zu nehmen. Dafür müssen gemäß entsprechender Richtlinien des Landes Schleswig-Holstein und Baugesetzbuch (§ 141 BauGB) zunächst die vorbereitenden Untersuchungen durchgeführt werden. Es wird also eine umfassende Bestandserhebung und Bewertung des Untersuchungsgebiets geben. Hierbei ist die Mitwirkung und Beteiligung der Bevölkerung, Bewohnerschaft, Eigentümerschaft, Verwaltung und Politik von großer Bedeutung.

Kontakt



Gemeinde Schönberg

Peter A. Kokocinski (Bürgermeister)
Telefon: 04344/306-1620
E-Mail: buergermeister@gemeinde.schoenberg.de
www.schoenberg.de

BIG Städtebau GmbH – ein Unternehmen der BIG-BAU

Bele Anders-Brockmöller
Telefon: 040 3410678-45
E-Mail: bele.anders-brockmoeller@big-bau.de
www.big-bau.de